Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Zum Gedenken an Jürgen Henkys

Von Burkhard Paetzold

 

An Sätze wie „Heinrich, gib mir den Ring zurück!“ in einer Weih­nachtspredigt von Pfarrer Jürgen Henkys aus den 1980er Jahren werden sich noch manche Petershagener Gemeindemitglieder erinnern. In präziser Sprache und nicht ohne unerwartete Wendungen verstand es Pfarrer Henkys, die Gottesdienstbesucher zu fesseln. Für andere brachten seine Kirchenliedübersetzungen einen neuen Ton in die Gemeinde. Da er selbst Chorsänger war, eilte er oft während seiner Gottesdienste mit wehendem Talar vom Altar auf die Chorempore.

Jürgen Henkys und seine Frau Erika lebten mit ihren vier Kindern von 1965 bis 1999 in Petershagen bei Berlin, davon lange Zeit im Gemeindehaus in unmittelbarer Nähe der Kirche. Erika Henkys, ausgebildete Theologin mit einer zusätzlichen Ausbildung zur Gemeindepädagogin, wurde nicht nur als Katechetin (später Kreiskatechetin) sehr geschätzt, es gab viele andere Aufgaben in der Gemeinde, die sie wie selbstverständlich übernahm. Besonderen Zuspruch fand – über den Rahmen der Kirchgemeinde hinaus – ihre Einladung zum Frauenfrühstück und sie wurde schließlich die erste Gleichstellungsbeauftragte der Kommune.

In den Jahren, in denen Professor Henkys als Dozent am Sprachenkonvikt lehrte, hielten seine Studenten jeweils zum Kursabschluss mit mehr oder weniger Lampenfieber in unserer Kirche ihre ersten Predigten. Die Gemeinde fieberte mit und hatte das Privileg, in den Nachbesprechungen individuelle Talente und theologische Vielfalt kennenzulernen.

Einmal im Monat lud Jürgen Henkys zum abendlichen Gesprächskreis ein. Manche Gesprächspartner, die er nach Petershagen holte, sind unvergessen geblieben, vor allem aber die unter seiner Moderation sich entwickelnde Diskussionskultur machte Mut zu mehr Demokratie. Nach 1990 fanden sich viele Teilnehmer des Gesprächskreises in der neu gewählten Gemeindevertretung Petershagen wieder – und zwar in ganz unterschiedlichen Parteien und Gruppierungen.

 

Letzte Änderung am: 13.11.2015